Zensite.de - Ursprungstexte, Bilder und Klang des Zen, eine Website von Taiso Toku Ho

Makahannya Sandokai Hakujushi Shinjinmei Fukanzazengi Zazenwasan Shodoka Muchusetsumu Kannon Genjokoan
Bendowa Podiumsutra Zazenshin Hokyozanmai Nagarjuna Rinzairoku Huangpo Vajracchedika Joshu Zuigan
Guteis Finger Visudimagga Taoteking Kann sein Wisdom 2007 Wisdom 2008 Wisdom 2009 Wisdom 2010 Buecher  
Sekito Kisen Rinzai Dogen Ikkyu Sojun Kodo Sawaki T.Deshimaru T.Tenbreul T.Toku Ho Momente Unterweisung
Heiterkeit Übermitteln 3 Zeiten Klosteralltag            
Kultinstrumente: Hokku Oryoki Han Unpan Chaguma Keisu Inkin Keisaku Mokugyo
Taku Hotei Bodhidharma Der Arhat Acala Lotus Hui Neng Shakyamuni    
Zen-Musik: Amida Karuna Ikkyu Rhaposodie L.No10 Ballade B.Cos Daddada Datxy10 Tenkatsu

Zuigan ruft sich selbst Meister - Koan aus dem Mumonkan, einer Sammlung von Zen-Meister Mumon

Der Fall

Meister Zuigan pflegte jeden Tag sich selbst zu zurufen:
"Meister!" und zu antworten: "Ja!"
Dann rief er erneut:
"Ganz wach! Ganz wach!"
Und antwortete:
"Ja! Ja!" — "Lass dich nicht von den anderen täuschen, an keinem Tag, zu keiner Zeit!" — "Nein! Nein!"

Mumons Kommentar
Zugleich Käufer und Verkäufer ist der alte Zuigan. Er hat viele Götter- und Teufelspuppen, mit denen er Theater spielt. Was solls? Passt auf! Einer ruft, einer antwortet, einer bleibt wach. Einer lässt sich vom anderen nicht täuschen. Bleibt ihr aber dort stecken, seid ihr im Irrgarten. Würdet ihr Zuigan nachzuahmen versuchen, hättet ihr nur die Einsicht eines Fuchses.

Der Vers
Viele, die den Weg erlernen, erfahren die Wahrheit nicht. Der Grund ist einfach: nur mit dem unterscheidenden Bewusstsein, das sie schon immer hatten, nehmen sie wahr. Das ist der Ursprung des endlosen Kreislaufs von Leben und Tod. Dummköpfe halten das für das wahre Selbst.

Ho meint
In unserer heutigen Welt würden wir vielleicht einen Menschen, der ein Verhalten wie Meister Zuigan an den Tag legt für ein bisschen verrückt erklären oder einfach sagen, er sei eine Person, die ein wenig Zuneigung braucht. Aber Vorsicht — in der Zen-Welt geht es anders zu als in der normalen Welt. Hier ist Meister Zuigan eine voll erleuchtete Person, die aufgehört hat zu unterscheiden zwischen Ich und Nicht-Ich, Subjekt und Objekt, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Bitte missversteht dies nicht. Es kommt gerade bei Zen-Anfängern sehr oft vor, dass Begriffe wie Ich und Nicht-Ich, Subjekt und Objekt oder auch Leerheit nicht richtig verstanden werden. Aufgrund dessen tauchen dann in der Folge Probleme auf. Was diese Begriffe in der Zen-Welt bedeuten, kann man sich nicht anlesen, wie es in der Welt der Philosophie möglich ist. Man muss es erfahren (durch Zazen-Praxis). Dies ist ein himmelweiter Unterschied. Es dauert manchmal Jahre, um nicht zu sagen Jahrzehnte bis man zum Beispiel die Erfahrung der Leerheit macht. Der Weg dahin ist nicht leicht und man kann vom zen-buddhistischen Standpunkt aus gesehen nicht einmal sagen, dass sich die Anstrengung lohnt. Profit-Zen ist ein Irrglaube. Meister Zuigan lässt sich nicht täuschen, an keinem Tag, zu keiner Zeit. zu Mumons Kommentar: Mumons Kommentar ist frisches Gemüse: werde du selbst, aber wenn du unbedingt andere nachahmen musst, ist das auch OK.