Der Lotus ist im Zen-Buddhismus das Symbol für das durch den Schlamm der Welt des Samsara und Nicht-Wissen im Grunde unbefleckt bleibende Wahre Wesen des Menschen, das durch die Erleuchtung verwirklicht wird.

In Hakuins "Preisgesang des Zazen" lesen wir:

... weit und tief ist der Himmel der Versenkung
hell leuchtet der volle Mond der vierfachen Weisheit*
ist doch das Nirvana gegenwärtig
dieser unser Ort ist das Lotusland
dieser unser Leib ist Buddha

* die Weisheit vom Leiden, die Weisheit von der Ursache des Leidens, die Weisheit vom Ende des Leidens, die Weisheit vom Weg, der zum Ende des Leidens führt